Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen

Stationen meines Lebens

 

Die Kurzfassung:

1961 geboren, seit 1986 verheiratet, drei Kinder.

Studium der evangelischen Theologie in München, Heidelberg 

Promotion in Marburg

Psychosozialer Berater der DGNLPt mit psychotherapeutischer Zulassung (HPG)

NLP Master-Practitioner

Visionssucheleiter und Ausbilder

Pfarrer in Nürnberg-Mögeldorf, Schönberg -Lauf

Lehrtätigkeit im Oberseminar Rummelsberg zur Konfirmandenarbeit

aktuell Landesjugendpfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Gitarre und Djembe,  Beachvolleyball und Skifahren

 

Wen ´s interessiert,  gerne ausführlicher:

Kirchliche Stationen

Nach Zeltlagern und Jugendleiterkursen war ich mit 15 Jahren selber Gruppenleiter in der Evangelischen Jugend. Nach dem ABI arbeitete ich sechs Monate in der ambulanten Pflege der Diakonie im Münchner Norden. Nach dem Vikariat im Landkreis Bayreuth war ich über fünf Jahre Gemeindepfarrer in Nürnberg-Mögeldorf. Von dort aus übernahm ich die Pfarrstelle der Dorfgemeinde in Lauf-Schönberg.

Seit 2002 arbeite ich als Landesjugendpfarrer der evangelisch-lutherischen Landeskirche in Bayern im Hummelsteiner Weg 100, im Amt für Jugendarbeit.

Die Arbeit mit Visionssuchen und Ritualen in der Natur ist derzeit ein Arbeitsschwerpunkt. Hier liegt für die kirchliche Jugendarbeit und darüber hinaus ein großes Potential um Menschen besonders an den Schlüsselstellen ihres Lebensweges respektvoll zu begleiten.

Der Weg in der NLP-Welt

Anfang der 90er Jahre lernte ich NLP kennen. Ich fand vieles spannend, manches sah ich skeptisch. In der Folge ging ich durch vier Ausbildungsjahre zum NLP-Master-Practitioner im Dr.Gundl-Kutschera Institut. Von daher wurden mir der Respekt vor mir selbst und anderen, die Klarheit über die eigenen Ziele und die Übernahme der Verantwortung für das eigene Handeln die leitenden Werte meiner Arbeit, meiner Seminare und Vorträge:

- ob als Leitungsperson,

- ob im Auftreten vor der Gruppe,

- ob in der Teamarbeit,

- oder aber in der Frage nach der Balance zwischen Arbeit, Privatem und Persönlichem.

Aus den vielfältigen Verflechtungen der NLP-Erfahrungen und den Anforderungen der pastoralen Praxis entwickelte ich ein profiliertes Konzept für Konfirmandenarbeit.

Die Verbindung von NLP und kirchlicher Arbeit

Weil eine tragfähige Praxis ein ausgereiftes Theoriefundament braucht, untersuchte ich die Möglichkeit einer NLP-Rezeption in kirchlichen Handlungsfeldern. Im Rahmen einer Dissertation “NLP in der Kirche“ untersuchte ich die Chancen und Grenzen der NLP-Anwendung in kirchlichen Handlungsfeldern. Diese Arbeit wurde durch Professor Dr. Gerhard Marcel Martin von der Karl-Rupprecht-Universität in Marburg begleitet.

Therapeutisch-beratende Qualifikationen

Durch verschiedene Praktika in psychiatrischen und psychotherapeutischen Einrichtungen wurde ich vom Gesundheitsamt Nürnberg zugelassen therapeutisch zu arbeiten (HPG) und erlangte in der Folge die Anerkennung als psychosozialer Berater der DGNLPt. In diesem Verband arbeitete ich zur Theoriebildung und Ethik einer systemischen NLP-Anwendung für die therapeutische Praxis.

Aktuelles

BR-Fernsehen:  STATIONEN

"Der Wald - Ort der Kraft, der Wandlung, der Erkenntnis?"

http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/stationen/stationen-wald-sinnsuche-erkenntnis-100.html

 

- Podcast des Bayerischen Rundfunks: Thema "Vision Quest - Sinnsuche in der Wildnis"

(gesendet am 08.05.2013):

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/ritual-sinnsuche-initiation-100.html

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerd Bauer